Verantwortungsvolles Handeln liegt in unserer Natur

Commodity-Capital bekennt sich zur nachhaltigen Entwicklung im Umwelt- und Sozialbereich und hat dieses Konzept bereits mit der Gründung 2008 sowohl in der Unternehmensphilosophie, als auch in den Arbeitsstrukturen verankert. Wir handeln zum einen bei unserer täglichen Arbeit nachhaltig, zum anderen achten wir bei allen Investments auf die Nachhaltigkeit des Rohstoffprojekts.

 

Im Mittelpunkt unseres Engagements, steht unsere Verpflichtung für unsere Investoren und Partner  nachhaltige Werte zu schaffen, indem wir wirtschaftliche, ökologische und soziale Aspekte in den Vordergrund stellen.Ohne die Rohstoffgewinnung gibt es keine „grüne bzw. elektrische Mobilität“, nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung oder auch unverzichtbare Dinge des täglichen Gebrauchs. Die Frage ist nur: Welche Konzepte werden bei der Rohstoffgewinnung umgesetzt und wie kann der Erzabbau so umweltschonend wie möglich durchgeführt werden ohne auf die wichtigen Rohstoffe zu verzichten?

Tobias Tretter (Geschäftsführender Gesellschafter) 

 

Environment:

-        Fördern von grünen Energien wie Sonne, Wind, Wasserkraft oder Geothermie

-        Investitionen in Unternehmen, die Umweltschonende Technologien zur Gewinnung von Rohstoffen einsetzen

-        Fokussierung auf Unternehmen, die bereits Wiederaufforstungpläne bzw. den Rückbau der Förderanlagen in ihr Tagebaukonzept integrieren.

-        Ökologisches Denken auch im Arbeitsalltag, z.B. durch Vermeidung von Papier oder Nutzung erneuerbarer Energien

 

Social:

-        Überprüfung der Investitionsobjekte auf Kriterien wie Zahlung fairer Löhne oder Sozialleistungen

-        Wahrung zentrale Arbeitsrechte:

Kinderarbeit sowie gesundheitsgefährdende Arbeitsbedingen sind absolute Ausschlusskriterien

-        Hohe Standards bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

 

Governance:

-        Gezielte Maßnahmen zur Verhinderung von Bestechung und Korruption

-        Aufbau bzw. Ausbau des Bildungssystems vor Ort (Errichtung von Schulen, Weiterbildungs- und Ausbildungsstätten für lokale Arbeitskräfte)

-        Auf- und Ausbau der Infrastruktur wie z.B. Straßen, Wasserkraftwerke, Solarkraftwerke oder Wohnanlagen für die Arbeiter und ihre Familien

-        Auf- und Ausbau der Gesundheitsversorgung wie z.B. Errichtung von Gesundheitszentren, Krankenhäusern oder Arztstationen