Subscribe to Newsletter

Managerkommentare

Commodity Capital Global Mining Fund

CHF (P): ISIN: LU0901047646; WKN: A1J9GP
EUR (P): ISIN: LU0459291166; WKN: A0YDDD

Der Rohstoffsektor konsolidierte im November und auch der Commodity Capital Global Mining Fund gab leicht nach. Dabei gab es im vergangenen Monat einige signifikante Übernahmen zu vermelden. So übernimmt zum einen Zijin Mining der größte Goldproduzent Chinas Continental Gold für 1,4Mrd. CAD in Cash. Continental besitzt als Junior eines der wenigen verbliebenen großen neuen Goldprojekte, welches allerdings in Ecuador gelegen ist und es daher etwas überrascht, dass ein großer Goldproduzent derart viel Geld für diese Übernahme bezahlt. Daneben gab es ein Übernahmeangebot von Endeavour Mining für den ägyptischen Goldproduzenten Centamin für 2,5 Mrd. CAD, welches allerdings vom Management von Centamin als zu gering angesehen wird und das Management daher den Investoren geraten hat das Angebot nicht anzunehmen. Die größte Aufmerksamkeit bekam allerdings das Übernahmeangebot von Kirkland Lake für die kanadische Detour für 4,9 Mrd. CAD. Kirkland Lake ist einer der erfolgreichsten Goldproduzenten der vergangenen Jahre und es war extrem überraschend, dass die Firma, welche in erster Linie sehr hochgradige Untertageminen betreibt, ein derart hohes Angebot für einen nur marginal profitablen Goldproduzenten bereit ist auszugeben. Für uns zeigt dies einmal mehr, dass die großen Goldproduzenten händeringend nach neuen Goldminen suchen und man auch bereit ist einen extremen Aufschlag zu bezahlen für Projekte, welche in politisch stabilen Regionen tätig sind. Darüber hinaus hat das Management von Kirkland offensichtlich eine sehr eindeutige Meinung hinsichtlich der weiteren Entwicklung des Goldpreises. Detour ist aktuell nur marginal profitabel und der Übernahmepreis lässt sich eigentlich nur rechtfertigen, wenn man davon ausgeht, dass der Goldpreis in den kommenden Jahren auf 2.000 USD je Unze oder noch mehr ansteigen wird. Wir sehen die Entwicklungen weiterhin extrem positiv und sehen den gesamten Sektor weiterhin als historisch extrem günstig an.

WMP I Resource Income Fund
WKN: A2AT4F ISIN: LU1510784512

Der Teilfonds befindet sich derzeit im Genehmigungsverfahren für die Übertragungung / Migration in den Umbrella des Structured Solutions SICAV. Sofern diese Migration von der CSSF genehmigt wird, sollten Anleger kurz nach Abschluss der Übertragung auf die neue NAV-Berechnung zugreifen können.

Structured Solutions Next Generation Resources Fund
WKN: HAFX4V ISIN: LU0470205575

Der Lithiumsektor zeigt wieder erste Lebenszeichen und wir sehen gute Chancen, dass wir einen finalen Boden erreicht haben. Dies sieht auch Goldman Sachs so, die im vergangenen Monat eine Bodenbildung im Sektor ausgerufen haben und gezielt auf das Potential im Sektor verwiesen. Die belastenden Faktoren wie der fallende Preis für Lithiumkonzentrat in China oder die sinkenden Verkaufszahlen von Elektroautos in China nach der Reduzierung der staatlichen Vergünstigungen oder insbesondere auch die Verzögerungen beim Ausbau der Raffineriekapazitäten in China sind allesamt von temporärer Natur und werden keinen Einfluss auf den Erfolgszug der Elektromobilität haben. VW, BMW, Daimler, etc. haben in den vergangenen Monaten ihre Aktivitäten weiter ausgebaut und es gibt in unseren Augen weiterhin keine Anzeichen, dass sich die Elektromobilität nicht durchsetzen könnte. Um die Elektromobilität allerdings nicht bereits im Vorfeld abzuwürgen benötigt die Lithiumindustrie Investitionen von mehr als 30 Mrd. USD in den kommenden Jahren. Und das in einem Sektor, welcher insgesamt gerade einmal eine Marktkapitalisierung von 4 Mrd. USD hat. Ein extrem ambitioniertes Unterfangen, welches in diesem Jahr sicherlich nicht einfacher geworden ist. Je länger die dringend benötigten Investitionen ausbleiben, desto extremer wird die anschließende Hausse werden, wenn es der Allgemeinheit wieder einmal vor Augen geführt wird, dass der Abbau von Rohstoffen eine langfristige mehrjährige Aufgabe ist, welche nur unwesentlich beschleunigt werden kann.