Subscribe to Newsletter

Managerkommentare

Commodity Capital Global Mining Fund

CHF (P): ISIN: LU0901047646; WKN: A1J9GP
EUR (P): ISIN: LU0459291166; WKN: A0YDDD

Der Commodity Capital Global Mining Fund konnte im Berichtsmonat um 4,8% (2,8% CHF) zulegen. In erster Linie verantwortlich war hierfür die Übernahme einer unserer Top-Positionen Atlantic Gold durch den australischen Goldproduzenten St. Barbara. St. Barbara bezahlte für den kanadischen Goldproduzenten 722 Mio. CAD und damit eine Prämie von 40%. Diese Transaktion reiht sich nahtlos an die in den vergangenen 12 Monaten zu beobachtende Tendenz ein. Australische Goldminen übernehmen ihre kanadischen Konkurrenten, da die Performance der australischen Unternehmen in den vergangenen Monaten deutlich besser war und es den australischen Goldunternehmen derzeit auch deutlich leichter möglich ist Geld von Investoren aufzunehmen. Die Übernahmen im Goldsektor haben im vergangenen Jahr um 82% auf 11,72 Mrd. USD zugenommen und wir erwarten weitere Übernahmen in den kommenden Monaten. Ein Grund für die Probleme insbesondere bei den kanadischen Minenunternehmen ist noch immer die Konkurrenz durch den Cannabissektor, welcher derzeit etwas an die Tulpenmanie aus dem 17 Jhd. erinnert. Gigantische 8 Mrd. USD überschwemmten den Cannabissektor im vergangenen Jahr und insbesondere dieses risikofreudige Kapital steht dem Rohstoffsektor aktuell nicht zur Verfügung. So sanken die durch Mining IPO’s aufgenommenden Gelder im vergangenen Jahr von 830 Mio. CAD auf gerade einmal noch 51,6 Mio. CAD. Für antizyklische Investorensehen wir derzeit erhebliche Chancen im Miningsektor und wir sehen gute Chancen, dass einiges des spekulativen Kapitals in den kommenden Monaten aus dem Cannabissektor wieder zurück in den Miningsektor fließen wird.

WMP I Resource Income Fund
WKN: A2AT4F ISIN: LU1510784512

Der Teilfonds befindet sich derzeit im Genehmigungsverfahren für die Übertragungung / Migration in den Umbrella des Structured Solutions SICAV. Sofern diese Migration von der CSSF genehmigt wird, sollten Anleger kurz nach Abschluss der Übertragung auf die neue NAV-Berechnung zugreifen können.

Structured Solutions Next Generation Resources Fund
WKN: HAFX4V ISIN: LU0470205575

Der Lithiumsektor wartet weiterhin auf neue Impulse und der Structured Solutions Next Generation Fund schloss den Berichtsmonat nahezu unverändert ab. Die Verkaufszahlen für Elektrofahrzeuge konnten im vergangenen Monat erneut zulegen. Nach 4,2% im Vorjahr machten E- Autos im vergangenen Monat 6,2% aller verkauften Autos aus. Das Ziel von 10% für 2020 rückt damit wieder ein Stück näher. Warum insbesondere die Zahl der verkauften Elektorautos in China entscheidend ist liegt in erster Linie am Wachstum und der Bedeutung des Chinesischen Marktes. Wurden 2001 noch 47,5 Mio neue Autos weltweit zugelassen, waren es im vergangenen Jahr bereits 81,4 Mio. Autos. Der Hauptanteil (76%) dieses Anstieges kam dabei aus China. So stiegen die Verkäufe seit 2001 von 2,4 Mio. auf 28 Mio. im vergangenen Jahr.