Ausverkauf oder Kaufchance - wohin geht die Reise der Rohstoffaktien?

Geschrieben von Tobias Tretter am .

Der Einbruch der Rohstoffpreise im Juli hat zu einem neuen Negativrekord geführt und die Minenaktien auf einen historischen Tiefststand sinken lassen. Der älteste Rohstoffindex der Welt, der Barron’s Gold Miners Index (BGMI) der seit  seiner Auflage im Jahr 1938 insgesamt 9 Rohstoffbärenmärkte zu verzeichnen hatte, erreichte im Juli einen neuen Negativrekord mit einem Verlust von 79% im Zeitraum von April 2011 bis Juli 2015. Selbst als im Jahr 2000 niemand mehr etwas von Rohstoffen wissen wollte und Gold bei 250 USD je Unze notierte, waren die Verluste geringer ausgefallen.

zum Beitrag

Impressionen aus Vancouver von einer der größten internationalen Rohstoffmesse Cambridge House

Geschrieben von Tobias Tretter am .

Wie jedes Jahr findet der Kick off für den Minensektor im Januar in Vancouver mit den beiden Minenkonferenzen Cambridge House sowie eine Woche später der Roundup statt.
Nachdem im vergangenen Jahr das Interesse an der Konferenz minimal, bzw. überhaupt nicht vorhanden war, waren in diesem Jahr deutlich mehr Investoren anzutreffen. Trotz der desaströsen Performance vieler Minenunternehmen in den vergangenen Jahren sahen erste größere Investoren  bei den aktuellen Bewertungsniveaus durchaus Potential und nutzten die Messe um sich auszutauschen und einen genaueren Blick auf den Sektor zu werfen.
Insbesondere der Kollaps des Ölpreises der letzten Wochen hauchte der Minenindustrie wieder neues Leben ein