Newsletter abonnieren

Managerkommentare

Commodity Capital Global Mining Fund

CHF (P): ISIN: LU0901047646; WKN: A1J9GP
EUR (P): ISIN: LU0459291166; WKN: A0YDDD

Der Commodity Capital Global Mining Fund konnte im Berichtsmonat September zunächst deutlich zulegen und reagierte damit auf den vorangegangenen Anstieg des Goldpreises wie erwartet bevor er gegen Ende September die Gewinne wieder abgab und ins Minus drehte. Der Goldpreis selbst gab im September etwas nach, notiert allerdings weiterhin bei 1.500 USD je Unze und ermoglicht den Unternehmen eine Rekordmarge. Wir erwarten viele positive Überraschungen in der anstehenden Quartalssaison, welche unter anderem dazu führen sollten, dass viele Analysten für ihre Bewertungsmodelle den zugrunde gelegten Goldpreis erhöhen werden und ihre Kursziele für den gesamten Sektor anheben werden. Wir nahmen auch dieses Jahr wieder an der wichtigsten Rohstoffmesse für Juniorunternehmen in Denver teil und konnten viel Positives mitnehmen. Neben dem stark gestiegenen Interesse von institutioneller Seite, war auch die Anzahl der anwesenden Majors deutlich gestiegen. Nahezu jeder große Produzent war vor Ort und es gab auch einige interessante neue Unternehmen, welche den Sprung an den Markt in den kommenden Monaten wagen. Insgesamt sehen wir die aktuelle Situation sehr positiv und erwarten unabhängig von weiteren Steigerungen der Metallpreise freundliche Aktienkurse.

WMP I Resource Income Fund
WKN: A2AT4F ISIN: LU1510784512

Der Teilfonds befindet sich derzeit im Genehmigungsverfahren für die Übertragungung / Migration in den Umbrella des Structured Solutions SICAV. Sofern diese Migration von der CSSF genehmigt wird, sollten Anleger kurz nach Abschluss der Übertragung auf die neue NAV-Berechnung zugreifen können.

Structured Solutions Next Generation Resources Fund
WKN: HAFX4V ISIN: LU0470205575

Der Lithiumsektor konnte zu Beginn des Monats stark von der positiven Stimmung für die Rohstoffunternehmen und den guten Quartalszahlen der Lithiumproduzenten profitieren. Leider gaben die Lithiumaktien ihre Kursgewinne gegen Monatsende wieder ab und der Structured Solutions Next Generation Mining Fonds schloss den Monat September nur leicht positiv ab. Dies ist umso erstaunlicher, als Jeff Bezos, der Gründer und CEO von Amazon bekanntgab, dass man einen Auftrag über 100.000 Elektrische Fahrzeuge an Rivian vergeben hat, welcher diese exklusiv an Amazon ab 2021 verkaufen wird. Dies ist der bei weitem größte Auftrag für Elektromobile weltweit und wird einen erheblichen Einfluss auf die Nachfrage nach Batterien haben. Zum Vergleich: FedEx besitzt etwa 85.000 motorisierte Fahrzeuge und UPS etwa 120.000 Fahrzeuge weltweit! Amazon hat sich selbst zum Ziel gesetzt bis 2040 CO2 neutral zu sein und wir würden uns nicht wundern, wenn dies erst der erste Schritt von Amazon Richtung eines Aufbaues einer eigenen Automobilmarke für Elektroautos und autonomen Fahren sein sollte. Dem Lithiumsektor fehlen aktuell die Impulse trotz aller guten langfristigen fundamentalen News. Viele Batteriehersteller halten sich auch traditionell vor dem „Goldenen Woche“ Urlaub in China zurück und wir erwarten ab Mitte Oktober wieder einen verstärkten Newsflow, der auch wieder zu steigenden Aktienkursen bei den Lithiumunternehmen führen sollte. die Elektromobilität überhaupt erst zu ermöglichen. Aktuell sehen wir keine Möglichkeit seitens der Lithiumproduzenten genügend Lithium für die selbstgesteckten Ziele der Automobilproduzenten bereitzustellen.